Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

UV-Tauchstrahler

Die internen UV-Tauchstrahler dienen der Desinfektion von wasserführenden Systemen durch UV-Strahlung. Die UV-Tauchlampen werden direkt unter Wasser innerhalb der Befeuchterwanne installiert.

Somit wird der komplette Wanneninhalt simultan entkeimt. Je nach Wannengröße werden unterschiedlich viele UV-Tauchlampen installiert, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen.

Einsatzgebiete für UV-Tauchstrahler:

Die internen UV-Tauchlampen werden zur Entkeimung einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Generell kann dieses System zur Desinfektion von wasserführenden Systemen verwendet werden. Bei Lavair wird damit vornehmlich das Umwälzwasser der Luftbefeuchter/ Luftwäscher entkeimt und sorgt dafür, dass es bei korrektem Einsatz zu keiner unzulässigen Aufkeimung kommen kann. Auch Wasser- oder Pumpenbehälter können damit einfach ausgerüstet bzw. nachgerüstet werden. Eine Desinfektion der Luft ist mit diesen Lampen ebenfalls möglich.

Produktdetails

Der UV-Tauchstrahler ist zusammengesetzt aus dem Edelstahlvierkantrohr mit der vergossenen Vorschaltelektronik, die mit Edelstahlhalteklammern zur Aufnahme der UV-Röhre versehen ist. Der Anschluss an die 230 V Netzspannung erfolgt über ein Tauchkabel von 10 m Länge.

Der Anschluss der Röhre entspricht IP68 und erfolgt über eine Edelstahlverschraubung. Die Verschraubung besteht aus drei Einzelteilen: einem Überwurfring auf Seiten der Versorgungseinheit und einem zweiten über der UVC-Röhre. Der eigentliche Sockelträger mit Doppelgewinde nimmt den Fassungsträger und die UV-Röhre auf. In Verbindung mit den Dichtungsringen wird der Röhrensockel handfest und dicht verschraubt. Die Tauchstrahler können bis zu einer Wassertiefe von 10 m eingesetzt werden, entsprechend 10 bar Außendruck.

Die Abdichtung des Systems erfolgt über zwei unabhängige O-Ringsysteme. Die beiden Überwurfmuttern pressen beim Eindrehen die blauen O-Ringe in die abgeschrägten Führungsnuten des Sockelträgers. Sie bilden eine erste beidseitige Abdichtung der Röhre und des Sockelträgers. Die zweite Abdichtung übernehmen ein schwarzer O-Ring in einer Nut auf der Innenseite des Sockelträgers und ein roter O-Ring in der Nut auf dem Fassungsträger.

Der UV-Tauchstrahler verfügt über eine hochwertige Vorschaltelektronik für den optimalen Betrieb der UV-Röhre. So können eine maximale Leistung, hohe Zündhäufigkeit und hohe Lebensdauer garantiert werden. Die Hochfrequenztechnik sorgt für einen sehr guten Wirkungsgrad und geringen Stromverbrauch. Natürlich entsprechen alle Komponenten der Niederspannungsrichtlinie und sind nach EMV Richtlinie funkentstört.

Bei einer Fehlfunktion der Röhre oder Mängel in der Verkabelung zur oder in der Strahlerfassung schaltet die Vorschaltelektronik automatisch ab. So wird die Platine geschützt und eine Fehlfunktion über die optional erhältliche Überwachungseinheit detektierbar. Die Eigentemperatur des Vierkantrohres mit der vollständig vergossenen Vorschaltelektronik liegt bei maximal 35 °C (bei Raumtemperatur). Die optimale Betriebstemperatur liegt zwischen +2 °C und +40 °C. Eine Erwärmung auf 70 °C ist kurzfristig möglich, führt aber zur momentanen Leistungseinbuße und dauerhaft zu einer beschleunigten Alterung des Systems. Die Tauchlampen haben eine Lebensdauer von ca. 12.000 Stunden.

Ihre Ansprechpartner für UV-Tauchstrahler

8626-Lavair.jpg

Karl Maier

Technik, Inbetriebnahme, Troubleshooting

Tel. +49 7774 93 11-13
Fax +49 7774 93 11-24

E-Mail: km@lavair.de

8633-Lavair.jpg

Mattias Ziegler

Technik, Inbetriebnahme, Troubleshooting

Tel. +49 7774 93 11-20
Fax +49 7774 93 11-24

E-Mail: mz@lavair.de

8582-Lavair.jpg

Dieter Müller

Ersatzteile

Tel. +49 7774 93 11-11
Fax +49 7774 93 11-29

E-Mail: dm@lavair.de

8595-Lavair.jpg

Roberto Ferreiro

Ersatzteile

Tel. +49 7774 93 11-15
Fax +49 7774 93 11-24

E-Mail: rf@lavair.de

Anwendungsbeispiele